Das erste mal an der Ostsee, wer kann helfen ?

Allgemeine Fragen zu den Fischen aus dem Meer wie Dorsch, Scholle, Flunder, Meerforelle, Lachs, Leng usw. Biologie der Meeresfische.
Froschlurch
Angelanfänger
Angelanfänger
Beiträge: 2
Registriert: 04.03.2013, 10:25
Wohnort: Leipzig

Das erste mal an der Ostsee, wer kann helfen ?

Beitragvon Froschlurch » 04.03.2013, 10:33

Hallo liebe Anglergemeinde,

bin neu hier und würde mich freuen, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

Habe seit 2 Jahren den staatl. Fischereischein, aber bisher nur in Binnengewässern geangelt.

Wollte im März oder April mit meinem Sohn es einmal an der Ostsee versuchen. Leider habe ich vom Meeresangeln überhaupt keine Ahnung.

Mein größtes Problem ist die richtige Angelstelle zu finden, da wir vom Ufer aus Angeln wollen.
Die Beiträge im Internet haben mir wenig geholfen.

Es soll vorerst nur ein Tag sein, also morgens gegen 6.00 Uhr bis vielleicht 16.00 Uhr.
Da wir knappe 400km Fahrt haben, scheidet Morgen.-bzw. Abenddämmerung schon mal aus.

Geplant war nähe Rostock.

Wo gibte es Plätze, wo auch wir Ostsse-Anfänger etwas fangen, ohne dabei den Ellenbogen des Nachbarangler abzubekommen ?

Auch wäre ich den Profis hier sehr dankbar, wenn Ihr uns die eine oder ander Montage/Köder verraten würdet.

Wie bereits erwähnt sind wir bisher Binnenangler, dhs. auf Grund (Karpfen), auf Pose usw.

Für Eure Antworten bedanke ich mich schon einmal im voraus.

Viele Grüße aus Leipzig.

Holger :roll:

sonstwer
Angelanfänger
Angelanfänger
Beiträge: 12
Registriert: 15.03.2012, 12:07
Wohnort: Berlin

Beitragvon sonstwer » 13.03.2013, 13:15

Hallo Holger!

Für deinen Angelurlaubswunsch hast du uns hier eine doch recht harte Nuß zu knacken gegeben.

Das Angeln an/auf der Ostsee ist mit dem Binnenangeln nämlich nicht so ohne weiteres vergleichbar.

Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder man angelt vom Ufer aus, oder man begibt sich aufs Wasser hinaus.

Beim Uferangeln gibt es auch zwei Möglichkeiten. Entweder ihr angelt in einem Hafen, zum Beipiel von der Mole aus, dann kommst du mit recht normalem schweren Spinngerät aus.
Meiner Erfahrung nach sind die Plätze auf den Molen aber sehr begrenzt und sehr häufig auch voll ausgelastet. Ich bezweifle, daß ihr nach 6:00 morgens noch einen Platz mit Ellenbogenfreiheit bekommt.
Wenn ihr mit Pose angeln wollt, unterscheidet es sich eigentlich gar nicht vom Binnenangeln allerdings scheidet leichtes Gerät dabei aus.
Die Köder dafür bekommt ihr in den lokalen Angelläden (Wattwürmer, ö.ä. denn mit Regen-/Tauwurm läuft nicht wirklich viel). Diese Läden haben allerdings nur in sehr wenigen Fällen schon so früh geöffnet.

Wenn ihr vom Strand angeln wollt, braucht ihr schon wieder eine Besondere Ausrüstung, die fürs Brandungsangeln geeignet ist. Dabei handelt es sich meißt um recht lange Ruten, teilweise über 7m Länge mit ziemlich hohen Wurfgewichten und der Fähigkeit, Wurfweiten von 50-80m zu bewältigen.
Macht sicherlich keinen echten Sinn, sich solche Ausrüstung für nur einen Tag zuzulegen.
Außerdem will diese Angelart auch gelernt sein.

Ich würde euch eher empfehlen, ausf Wasser hinaus zu fahren.
Dazu könntet ihr euch jemandem auf einem "Kleinboot" anschließen.
Dabei würde eine Hecht-Spinnausrüstung, dazu Gummifische mit entsprechenden Jiggköpfen, schwere Blinker (30g aufwärts), und leichte Pilker (40-90g). Ein paar Beifänger könnten auch nicht Schaden.

Ihr könntet aber auch mit einem Angelkutter hinaus fahren. Das kostet so um die 40€/Person für die Ausfahrt. Dauer wären so 6-8 Stunden.
Auch dort würde eine schwere Hechtkombo mit den oben genannten Ködern ausreichen. Jedoch würde ich dafür die Ködergewichte ein wenig höher ansetzen.
Auf einem Kutter gibt es allerdings auch die Möglichkeit, sich entsprechendes Material auszuleihen. Was man sich dort ausleihen kann, ist allerdings meist eher was für Grobmotoriker, also entsprechend einfach, stabil und wenig feinfühlig.

Ich hoffe, ich konnte dir schon mal ein wenig weiter helfen mit dieser groben übersicht.
Wenn du näheres zum Thema Kutterangeln wissen willst, dann kannst du mir ruhig ne PN schicken. Ich werde sehen, wie ich dir dann weiter helfen kann. Das Angeln von der Mole aus habe ich schon vor Jahren aufgegeben, mangels Platz und Erfolg. Brandungsangeln hab ich noch nie Probiert, wegen des Geräteaufwands.

LG,
frank

Benutzeravatar
tinkatinka
Angelexperte
Angelexperte
Beiträge: 6436
Registriert: 22.03.2007, 12:00
Wohnort: ....

Re: Das erste mal an der Ostsee, wer kann helfen ?

Beitragvon tinkatinka » 14.03.2013, 21:51

Froschlurch hat geschrieben:Hallo liebe Anglergemeinde,

bin neu hier und würde mich freuen, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

Habe seit 2 Jahren den staatl. Fischereischein, aber bisher nur in Binnengewässern geangelt.

Wollte im März oder April mit meinem Sohn es einmal an der Ostsee versuchen. Leider habe ich vom Meeresangeln überhaupt keine Ahnung.

Mein größtes Problem ist die richtige Angelstelle zu finden, da wir vom Ufer aus Angeln wollen.
Die Beiträge im Internet haben mir wenig geholfen.

Es soll vorerst nur ein Tag sein, also morgens gegen 6.00 Uhr bis vielleicht 16.00 Uhr.
Da wir knappe 400km Fahrt haben, scheidet Morgen.-bzw. Abenddämmerung schon mal aus.

Geplant war nähe Rostock.

Wo gibte es Plätze, wo auch wir Ostsse-Anfänger etwas fangen, ohne dabei den Ellenbogen des Nachbarangler abzubekommen ?

Auch wäre ich den Profis hier sehr dankbar, wenn Ihr uns die eine oder ander Montage/Köder verraten würdet.

Wie bereits erwähnt sind wir bisher Binnenangler, dhs. auf Grund (Karpfen), auf Pose usw.

Für Eure Antworten bedanke ich mich schon einmal im voraus.

Viele Grüße aus Leipzig.

Holger :roll:


hallo holger,

das was momentan bleibt ist spinfischen auf meerforellen,
feine spinrute mit - 50g in ca. 2,70-3,30m feines geflecht 0,10-0,12mm oder 0,25mm monofile daran karabinerhaken mit wirbelund meerforellenblinker, farben ausprobieren...
uferstellen mit leopardenuntergrund sind am besten, also steiniger uferbereich mit tiefen rillen und kanten....

wenn du im april fährst kannst du auf hering angeln, mit heringsblei und heringsmontage dazu am besten ne rute mit 40-80 oder sowas in ca. 2,40-3,60m

oder wenn es schon warm ist kannst du auch hornhechte fangen, dazu brauchst du ne rute so 3,00-4,00m mit der du ne posenmontage - pose fest montiert und ca. 100cm vorfach einzelhaken ca. gr. 1 daran einen heringsfetzen und am besten von einer seebrücke...

einen platz nähe rostock...., seebrücken gibt es viele...fast in jegrößeren urlaubsort die küste lang...

viel erfolg
....Barsch und Huchen musst Du suchen...


Zurück zu „Fragen zu Meeresfischen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste